Der Lößnitzgrund ruft

Nur ein paar Tage vor dem Premierentermin am 29. Mai 2021 stand endlich fest, dass die Landesbühnen Sachsen ihre Rathener Inszenierung „Winnetou 1“ im Lößnitzgrund in Radebeul aufführen dürfen. Für zehn Vorstellungen betreibt das Theater einen enormen Aufwand. Fast Dreiviertel des Geländes von der von den Karl-May-Festtagen bekannten Westernstadt „Little Tombstone“ ist zur Bühne umgebaut worden. Die Tribüne mit eigentlich 600 Sitzplätzen wird mit großen Abständen nur mit ca. 200 Zuschauern (mit Ausweis,  Kontaktformular, negativem Test etc.) belegt.

2021-06-05T14:05:39+02:005. Juni 2021|Karl May auf der Bühne, Nachrichten, Rathen|

Effektvolle Karl-May-Premiere in Pullman City

In Eging am See starteten gestern Abend die Karl-May-Spiele Pullman City Bayern: Die Premiere der Inszenierung „Winnetou und der Sohn des Bärenjägers“ verfolgten bei sommerlichem Wetter allerdings nur 250 Zuschauerinnen und Zuschauer – mitnichten ein Zeichen von Desinteresse des Publikums, sondern Folge einer Auflage, um den in Bayern derzeit gültigen Corona-Bestimmungen gerecht zu werden.

2021-06-04T13:00:20+02:004. Juni 2021|Karl May auf der Bühne, Nachrichten|

KARL MAY & Co. widmet sich in neuer Sonderausgabe dem Winnetou-Film „Der Ölprinz“

Er zählt zu den bemerkenswertesten Streifen der Karl-May-Filmwelle der 1960er-Jahre: „Der Ölprinz“ (1965), eine Produktion, die mit Pierre Brice (Winnetou), Harald Leipnitz (Ölprinz), Heinz Erhardt (Kantor Hampel), Terence Hill (Richard) und nicht zuletzt Stewart Granger (Old Surehand) zahlreiche Stars versammelte und erstmals dem zwielichtigen Oberschurken Grinley aus Karl Mays berühmter Romanvorlage auf der Kinoleinwand Leben einhauchte.

2021-05-30T20:05:12+02:0030. Mai 2021|Karl May im Film, Nachrichten|
Nach oben