Bei der heutigen (18.06.2011) Premiere von ‚Winnetou und das Halbblut‘ der Karl-May-Spiele Elspe ist es zu einem Zwischenfall gekommen. In seiner ersten Szene auf der Freilichtbühne in der Rolle des Lord Castlepool erlitt Neuzugang Wolfgang Wobeto einen Kreislaufzusammenbruch und musste von der Bühne gebracht werden. Intendant und Regisseur Jochen Bludau übernahm daraufhin die Rolle in der zweiten Hälfte des Stücks.

Ansonsten erlebten die Zuschauer eine routinierte Aufführung, die mit der Figur des Senanda eine Paraderolle für Meinolf Pape bietet. Dazu kamen die ‚Neulinge‘ auf der sauerländischen Bühne Shadi Hedayati als Anizo und Marc Zabinski als Juwaruwa. Benjamin Armbruster und Jean-Marc Birkholz – zum ersten Mal gemeinsam als Blutsbrüderpaar auf der Bühne – haben in der Halbblut-Inszenierung erfahrungsgemäß eine kleinere Rolle. Mit der Explosion des Forts, Kanoneneinschlägen und Feuerbällen erlebten die Besucher eine actionreiche Aufführung.

Zum Start der neuen Saison präsentiert sich das Elspe Festival auch nach außen runderneuert: Eine neue Homepage, ein neues Design für Programmheft, Flyer und Beschildungen, sowie neue Kulissen bei der Stuntshow und auf dem kompletten Gelände sorgen für erfrischende Anblicke.

Im kommenden Jahr bringt das Elspe Festival ‚Winnetou I‘ auf die Bühne. Gespielt wird dann vom 23. Juni bis zum 2. September. Im Programmheft wird dafür mit einem Foto Winnetous von hinten geworben – ob das etwas zu bedeuten hat bleibt offen.