Fast zeitgleich haben zwei Hörspiel-Websites jeweils ein E-Mail-Interview mit dem bekannten Hörspiel-Sprecher Konrad Halver geführt. Halver war die (!) Winnetou-Stimme des Hörspiels und ist auf zahlreichen Hörspielbearbeitungen nach Karl Mays Stoffen zu hören.

Unter der Adresse http://data.hoerspiele.de/db-hsp/html/inter-20010213.htm sagte Halver Mitte Februar auf die Frage, ob das Label EUROPA die Karl-May-Hörspiele in Zukunft wieder auflegen werde (evtl. nach dem Motto ‚Rückkehr der Klassiker‘):
‚Ich persönlich halte allerdings nicht besonders viel vom bloßen Aufwärmen der alten Klassiker. Die sollten für sich so stehenbleiben. Die Zeiten haben sich geändert und mit ihnen die Hörvorstellungen der Konsumenten. Auch kann man die heutige Produktionstechnik nicht mehr mit der von früher vergleichen. Das gilt es zu berücksichtigen.‘
Auf die Frage, ob und wann er eigene, neue Winnetou-Hörspiele produzieren wolle, entgegnete Halver:
‚Das schrieben so einige. Entschieden haben wir aber noch nichts, sowohl hinsichtlich der Stoffauswahl, als auch bezüglich eines möglichen Labels. Ein bißchen Geduld also noch …‘

Das andere Interview ist unter der Adresse http://www.hoernews.de/Interviews/Halver.html zu finden. Halver darin: ‚Es wird in diesem Jahr neue Hörspiele von mir geben, das steht fest. Die Planungen dazu sind aber noch nicht abgeschlossen. Wenn ich ’neu‘ sage, meine ich jedoch nicht, ‚alten Wein in neue Schläuche zu gießen‘. Ich persönlich halte nicht viel von bloßen Aufgüssen der alten Bestseller. Das mag für eingefleischte Fans hart klingen, die ihre zerkratzten Schallplatten gegen unbeschädigte CDs eintauschen wollen. Doch der Publikumsgeschmack hat sich in den letzten Jahrzehnten gewandelt, und die technischen Möglichkeiten sind heute unvergleichlich besser. Wer das Hörspiel wieder nach vorne bringen will, muss sich auch um neue Zielgruppen kümmern. Dem gilt es mit zeitgemäß gestalteten Produktionen Rechnung zu tragen.‘

Konrad Halver ist seit kurzem auch mit einer eigenen bemerkenswerten Website im Internet vertreten: konradhalver.de