Lesen

< Elspe: Jochen Bludau hat die Geschäftsführung abgegeben
14.03.2020
Kategorie: Elspe
Von: nf

Martin Krah ist der neue Held in Elspe

In "Der Ölprinz" spielt er neben "Winnetou" Jean-Marc Birkholz den Old Surehand, nachdem der beliebte "Old Shatterhand" Kai Noll seinen Abschied erklärt hatte.


Neues Heldenpaar in Elspe: Jean-Marc Birkholz (Winnetou) und Martin Krah (Old Surehand); Foto: Elspe Festival

Die Karl-May-Festspiele Elspe haben einen neuen Helden: "Old Surehand" Martin Krah. Nachdem der beliebte Old-Shatterhand-Darsteller Kai Noll seinen Abschied aus Elspe erklärt hatte ("Die Rolle des Shatterhand hatte in den letzten zwei Jahren sehr wenig zu spielen, so dass ich mich etwas unterfordert fühlte"), wurde ein neuer Darsteller gesucht, der an der Seite von "Winnetou" Jean-Marc Birkholz reiten solle. Diesen Part nimmt nun der 1984 in Bergen auf Rügen und in Essen aufgewachsene Martin Krah ein, der sich, wie er in einem Artikel der "Westfalenpost" verriet, bereits in einer früheren Saison initiativ beworben hatte. Nun holten ihn der neue Geschäftsführer des Elspe Festivals Philipp Aßhoff und Regisseur Jochen Bludau nach Elspe. Aßhoff: „Wir freuen uns darauf, dem Publikum mit Martin Krah ein neues Gesicht im Ensemble zu präsentieren und mit ihm erstmals seit 2008 wieder die Rolle des Karl-May-Helden ,Old Surehand’ zu besetzen.“

Derzeit trainiert Krah in Elspe mit Festival-Stuntman Marco Kühne. Die Premiere von "Der Ölprinz – Schwarzes Gold am Glomm Water" ist für den 20. Juni geplant. In weiteren Rollen: „Ölprinz“ Grinley: Sebastian Kolb, Sam Hawkens: Matthias Schlüter, Kantor Hampel: Markus Lürick und Buttler: Moritz Bürkner.


Kategorien: Nachrichten > Festspiele > Elspe

- Anzeige -