Lesen

< Briefwechsel zwischen Arno Schmidt und Hans Wollschläger erscheint bei Suhrkamp
08.05.2018
Kategorie: Leben & Werk
Von: rd

Bücherherbst für Karl-May-Freunde

Neues vom Karl-May-Verlag


Neues aus dem Karl-May-Verlag

Der Karl-May-Verlag kündigt vier hochinteressante Titel zu unterschiedlichen Bereichen des Karl-May-Universums an.

In „Die Winnetou-Trilogie“ (304 Seiten, ISBN 978-3-7802-0563-6, 25 Euro) geht Literaturwissenschaftler Helmut Schmiedt den Gründen für den immensen Erfolg von Mays Romantrilogie über den Apachenhäuptling nach und zeigt kulturgeschichtliche Zusammenhänge auf.

Für den Band „Über Nacht war ich Winnetou“ (224 Seiten, ISBN 978-3-7802-3101-7, 39 Euro) öffnete Hella Brice, die Witwe des Winnetou-Darstellers schlechthin, das Privatarchiv von Pierre Brice und zeigt unveröffentlichte Fotos nebst anderen Dokumenten von den Dreharbeiten der Karl-May-Filme.

Katharina Maier schrieb bereits ein erfolgreiches Buch über Karl Mays Frauenfiguren, jetzt ist sie mit „Moderne Helden“ (304 Seiten, ISBN 978-3-7802-0563-6, 25 Euro) den Gemeinsamkeiten von Mays Helden und den Heroen der Gegenwart, wie Superman oder Mr. Spock auf der Spur. Das Deckelbild entwarf übrigens KARL MAY & Co.-Layouter Marko Brock.

Mit Karl Mays Alterswerk beschäftigt sich der von Hartmut Wörner herausgegebene Band "Karl May - Märchen und Visionen" (192 Seiten, ISBN: 978-3-7802-3088-1, 20 Euro). Mays bildhafte Texte treten  hier in einen Dialog mit den Fotografien von Timm Stütz.

Die erstgenannten drei Bände sind laut Verlag ab September 2018 lieferbar, ("Märchen und Visionen" bereits ab Juli ) und können bereits jetzt in jeder Buchhandlung oder direkt beim KMV (https://www.karl-may.de) bestellt werden.


Kategorien: Nachrichten > Leben & Werk