Lesen

< Geschichten aus 60 Jahren "Winnetou im Sauerland" gesucht
18.04.2018
Kategorie: Museen & Ausstellungen
Von: nf

Radebeul: Neue Kabinettausstellung zu Rathener Karl-May-Spielen

Das Karl-May-Museum widmet sich ab Sonntag dem Rathener Jubiläum: Vor 80 Jahren ritten Karl Mays Helden erstmals über die Felsenbühne Rathen.


1988 kam Pierre Brice (3.v.l.) als Winnetou-Darsteller der Karl-May-Spiele Bad Segeberg in die DDR und besuchte eine Karl-May-Aufführung der Landesbühnen Sachsen auf der Felsenbühne Rathen, wo er seinem Winnetou-Kollegen Jürgen Haase (4.v.l.) als Gastgeschenk eine Friedenspfeife überreichte (Foto). Diese Pfeife wird nun in der neuen Radebeuler Kabinettausstellung zu sehen sein, ebenso das DDR-Winnetou-Kostüm aus dem Besitz Jürgen Haases. (Foto: Landesbühnen Sachsen/Wendt)

Ab dem kommenden Sonntag, 22. April 2018, widmet sich das Karl-May-Museum Radebeul in einer neuen Kabinettausstellung der Geschichte der Karl-May-Aufführungen auf der Felsenbühne Rathen. Anlass ist ein rundes Jubiläum: So fanden auf der Felsenbühne Rathen vor 80 Jahren die ersten Karl-May-Spiele statt. Bis 1941 blieb man in Rathen bei Karl May, auf den man nach dem Krieg erst 1984 zurückkam. Seitdem sind Karl Mays Helden jedes Jahr auf der imposanten Freilichtbühne im Schatten des Basteifelsens in der Sächsischen Schweiz zu sehen. In diesem Sommer wird abermals die Inszenierung „Winnetou I“ gezeigt (zwischen 19. Mai und 1. September).

Die Radebeuler Kabinettausstellung soll einen Blick zurück werfen auf die Geschichte der ältesten Karl-May-Spiele Deutschlands. Neben historischen Dokumenten, Fotografien und Filmaufnahmen sollen auch Kostüme bzw. Requisiten ausgestellt werden. Drei Highlights: Das Winnetou-Kostüm, mit dem der erste DDR-Winnetou Jürgen Haase ab 1984 auf der Felsenbühne auftrat und das sich im Privatbesitz Haases befindet, wird erstmals zu sehen sein, zudem die Friedenspfeife, die Haase 1988 beim historischen deutsch-deutschen Winnetou-Gipfel, dem Besuch des damaligen Bad Segeberger „Winnetou“ Pierre Brice auf der Felsenbühne, vom berühmten Schauspielerkollegen als Geschenk erhielt (siehe unser Foto). Ebenso soll ein TV-Beitrag von 1984 aus dem DDR-Fernsehen im Rahmen der Kabinettausstellung in der Villa „Shatterhand.“ gezeigt werden.

Die Kabinettausstellung „80 Jahre Karl May in Rathen“ ist vom 22. April bis 1. September 2018 im Karl-May-Museum zu sehen.

Apropos Rathen: Auch die Landesbühnen Sachsen, die für die Karl-May-Inszenierungen seit 1984 verantwortlich sind, begehen das Jubiläum (in Kooperation mit dem Karl-May-Museum), indem sie am 19. Mai in Rathen ein großes „Winnetou-Fest“ veranstalten. „Wir feiern 80 Jahre Karl May auf der Felsenbühne mit allen Winnetous seit 1984 und vielen anderen Gästen. Vorstellung ‚Winnetou I‘ 16.00 Uhr", heißt es von den Landesbühnen, die dann auch den „Winnetou des Ostens“ Gojko Mitic begrüßen werden. Mitic stand allerdings selbst nie auf der Felsenbühne Rathen, spielte vielmehr nach der Wende den Winnetou in Thale und Bad Segeberg.

Übrigens: In den kommenden Ausgaben von KARL MAY & Co. informiert ein umfassender Beitrag über die Pionierzeit der Karl-May-Spiele in Rathen.