Lesen

< Elspe spielt 2020 den "Ölprinz"
13.06.2019
Kategorie: Elspe, Festspiele, Nachrichten
Von: sm

Winnetou stirbt im Sauerland

Karl-May-Spiele Elspe zeigen erste Szenen aus "Winnetou III" (enthält Spoiler)


Winnetou trauert um den getöteten "Red Mangas" und wird von "Doc Plummer" bedroht / Foto: KARL MAY & Co. - Margref

Bei schönstem Sommerwetter hat das Team vom Elspe Festival heute rund 20 Minuten Ausschnitte aus der neuen Inszenierung mit dem Untertitel "Winnetous letzter Kampf..." präsentiert. Der versammelten Presse wurden dabei Szenen im Dorf rund um den zwielichtigen Marshal und Doc "Jeremias Plummer", im Indianerlager (mit Feuer, Explosionen und dem Tod von Unterhäuptling "Red Mangas" Marco Kühne), mit einem Auswanderertreck (u.a. mit Markus Lürick als "Leo Bergmann" und Tina Hüttemeister als "Maria Bergmann"), sowie der dramatischen Finalszene gezeigt.

Zur Mundharmonika-Melodie von "Sterne, die am hohen Himmel stehen" (aus den früheren Inszenierungen von "Winnetou III") stirbt "Winnetou" Jean-Marc Birkholz in den Armen seines Blutsbruders "Old Shatterhand" Kai Noll am Fuße des Elsper Felsens. Doch lange müssen die Besucher nicht trauern, bis der berühmte Häuptling wieder auf seinem Rappen Iltschi erscheint. Entgegen der 80er-Jahre-Inszenierung singt "Old Shatterhand" jedoch nicht.

Premiere von "Winnetou III" ist am kommenden Samstag, 15. Juni 2019. Gespielt wird 59 mal. Funfact: Dabei werden insgesamt ca. 4.000 Quadratmeter Stoff verbrennen, die jeden Tag eingefärbt, auf die Indianerzelte gespannt und von Hand bemalt werden müssen.

Im kommenden Jahr zeigt das Elspe Festival "Der Ölprinz" vom 20. Juni bis zum 13. September in 59 Vorstellungen. Ob der Geschäftsführer dann noch Jochen Bludau heißt, ließ er heute offen: "Mit Winnetou I bis III haben wir den Zyklus noch einmal gezeigt, danach beginnt ja auch etwas Neues. Manchmal muss man auch etwas abgeben."


Kategorien: Nachrichten > Festspiele > Elspe