Lesen

< Wiener May-Wochenende mit Marie Versini, Kino-Aufführung und breitgefächertem Programm
21.06.2018
Kategorie: Elspe, Festspiele, Nachrichten
Von: sm

Winnetou schaut Video

Zur Premiere von "Winnetou II – Der Kampf um Öl" setzt Elspe-Festival-Chef Jochen Bludau auf moderne Technik und verbindet diese mit dem Live-Erlebnis.


Winnetou versucht Ribanna zu retten

Flashback

Im Jahr 1985 wurde "Winnetou II – Der Kampf um Öl" zuletzt bei den Karl-May-Festspielen in Elspe aufgeführt, seinerzeit noch mit Pierre Brice und Meinolf Pape in den Hauptrollen. Und schon damals wollte Regisseur Jochen Bludau die Flashback-Szene zum Finale – Winnetou erkennt in Parranoh den Mörder Ribannas und erinnert an den Kampf und ihren Tod sieben Jahre zuvor – per Beamer einblenden. Doch die Technik sei noch nicht so weit gewesen, dass man bei Tageslicht etwas hätte erkennen können, so Bludau im Gespräch mit KARL MAY & Co. Nun gibt es LED-Videowände, die man ganz praktisch im halbkünstlichen Elsper Wasserfall-Berg verstecken kann. Auf dieser Leinwand werden zum Finale die dramatischen Ereignisse gezeigt, die zum Tod von Ribanna führten; so auch das, was man zu Beginn nicht sehen kann: die Szenen in der Hütte. Eine mutige Entscheidung und – so Bludau weiter – "wir sind gespannt, wie das beim Publikum ankommt".

In der Neuinszenierung spielen Jean-Marc Birkholz und Kai Noll erneut das Blutsbrüderpaar, die Rolle von Tim Finnetey/Parranoh übernimmt Sebastian Kolb, der bereits als "Kleiner Bär" oder auch in der vergangenen Dinnershow zu sehen war. Cheryl Baulig darf nach ihrer Rolle von Winnetou Schwester Nscho-tschi im vergangenen Jahr nun als Ribanna erneut den Bühnentod sterben. Das Stück orientiert sich insgesamt stark an der 1985er Version.

Hier geht es zur Bildergalerie

In der Vergangenheit hatte Geschäftsführer Jochen Bludau angegeben, "Winnetou II" unter anderem wegen schlechterer Ticketverkäufe nicht auf den Spielplan genommen zu haben – dieser Grund scheint zumindest im Jahr 2018 nicht zu ziehen, denn der Vorverkauf liege Mitte Juni bereits deutlich über dem Vorjahr, berichtete Bludau KARL MAY & Co.

Premiere von "Winnetou II – Der Kampf um Öl" ist am Samstag, 23. Juni 2018. Im kommenden Jahr erleben die Zuschauer dann "Winnetou III" und damit den Tod des Apatschenhäuptlings.

Über die Zeit mit Pierre Brice in Elspe und damit auch den vergangenen "Winnetou II"-Inszenierungen berichtet auch die Neuauflage des KARL MAY & Co.-Sonderheftes, das im Juli erscheint und im Shop bereits vorbestellbar ist.


Kategorien: Nachrichten > Festspiele > Elspe