Lesen

< Alexander Klaws wird Winnetou in Bad Segeberg
04.04.2019
Kategorie: Filme
Von: mk/rd

Jubiläumstreffen der Karl-May-Filmfreunde Berlin

Schätze aus dem Fundus und „Shatterhands“ Sohn


Foto: Stefan von der Heiden

Über 120 Gäste verzeichneten die Karl-May-Filmfreunde Berlin (KMFF) am Wochenende vom 30. März 2019 bei ihrem Jubiläumsfest, das Vielfache an Besuchern als zu „normalen“ Treffen. Aber es gab auch wirklich Sensationelles zu bewundern, nämlich u.a. die bisher größte Ausstellung von Filmkostümen und Requisiten aus dem Fundus der Rialto-Film. Die Produzentensöhne und Leihgeber Matthias und Felix Wendlandt waren anwesend und trafen auf Lex Barkers Sohn Christopher, für viele Fans sicherlich der Höhepunkt des Festes. Weiterhin gab es Gespräche mit Zeitzeugen der Dreharbeiten in den 1960er-Jahren wie Fred Fechtner, Joachim und Thomas Gitt oder dem Stuntman Emil Mikuljan, der an fast allen Filmen dieser Zeit mitwirkte. Am Samstagabend wurde dann auch das Dreharbeitenbuch zu „Der Schatz im Silbersee“ vorgestellt, das die KMFF zusammen mit der Rialto erstellt haben.


Kategorien: Nachrichten > Filme

- Anzeige -