Lesen

< Aus sächsisch wird bayrisch!
04.01.2020
Kategorie: Elspe
Von: nf

Elspe: Jochen Bludau hat die Geschäftsführung abgegeben

Seit Jahresbeginn ist Philipp Aßhoff neuer Geschäftsführer der Elspe Festival GmbH.


Jochen Bludau (Foto: als Old Shatterhand 1977 in Elspe) sagt der Geschäftsführung in Elspe adieu. (Copyright: Zill/Archiv KARL MAY & Co.)

Bereits vor zwei Jahren hatte Jochen Bludau, Chef des Elspe Festivals und langjähriger „Old Shatterhand“, KARL MAY & Co. exklusiv mitgeteilt, aus der Geschäftsführung der Elspe Festival GmbH 2019 ausscheiden zu wollen. Im damaligen Interview für das Sonderheft von KARL MAY & Co. zur Geschichte der Elsper Karl-May-Festspiele sagte er: „Man sollte eine Geschäftsführung nicht überstrapazieren. Das bedeutet, dass ich im nächsten Jahr diese Aufgabe abgeben werde.“

Das setzte er nun in die Tat um. „Ich habe mich zum 31.12. aus der Geschäftsführung verabschiedet. Ab 1.1.2020 ist Philipp Aßhoff neuer Geschäftsführer“, so der 78-Jährige im Gespräch mit KARL MAY & Co.

Philipp Aßhoff (31) kam 2006 zum Elspe Festival und begann als Ordner und in der Gastronomie. 2012 übernahm er Aufgaben in der Tonregie der Karl-May-Festspiele, 2015 stieg er in den kaufmännischen Bereich der Elspe Festival GmbH ein. Dort avancierte der Sauerländer Ende 2017 zum Prokuristen. Aßhoff stammt ursprünglich aus Finnentrop, einem Nachbarort von Lennestadt. „Vor meiner Mitarbeit hier habe ich die Bühne auch schon mal besucht. Ich denke, dass das erste Mal mit der Grundschulklasse war“, so Aßhoff gegenüber KARL MAY & Co.

Es handelt sich nicht um den ersten Rückzug Jochen Bludaus aus der Elsper Geschäftsführung. Schon einmal sah er die Zeit gekommen, das Festival-Management in andere Hände zu legen, und übergab Ende 2009 nach rund 40 Jahren an den Kollegen Rolf Schauerte, der bereits seit 2008 neben Bludau die Geschäftsführung inne hatte. Schauerte wiederum wurde schon 2011 von Jochen Bludaus Sohn Oliver abgelöst, der auch auf der Bühne in die Fußstapfen des Vaters trat: als Old Shatterhand. Doch Oliver Bludau, der im November 2019 im Alter von nur 47 Jahren verstarb, übergab 2014 die Geschäftsführung überraschend zurück an seinen Vater.

In der kommenden Spielzeit führen die Elsper Karl-May-Festspiele „Der Ölprinz“ auf. Premiere ist am 20. Juni. Erstmals wird in der Inszenierung, die schon oft in Elspe gezeigt wurde, nicht Old Shatterhand, sondern Old Surehand als Held neben Winnetou (Jean-Marc Birkholz) auftreten. Hintergrund ist der Abschied des bisherigen Old-Shatterhand-Darstellers Kai Noll. Wer Old Surehand spielen wird, ist noch offen.


Kategorien: Nachrichten > Festspiele > Elspe

- Anzeige -