Nachrichten2020-05-26T12:15:31+02:00

Rettet Shatterhand! – Zum Auftakt der Spendenkampagne in Radebeul schwingt Gojko den ganz großen „Tomahawk“ und die Wasserschäden werden besichtigt

Winnetou reißt Häuser ein, um Shatterhand zu retten. Diese etwas merkwürdige Schlussfolgerung ergibt sich aus dem Namen der neuesten Spendenkampagne in Radebeul („Rettet Shatterhand!“) und dem pressewirksamen Auftritt von Ex-Winnetou Gojko Mitić, der zum Start eben jener Kampagne heute mittag in Radebeul vom Fahrersitz eines Baggers die Abrissarbeiten wortwörtlich beginnen durfte. Zuvor informierten Dr. Volkmar Kunze und Robin Leipold jedoch

Besetzungscoup in Mörschied: Helmut Urban reitet wieder – Comeback als Old Shatterhand an der Seite von Eric Nisius

Es ist schon eine besondere Nachricht, mit der die Verantwortlichen der Freilichtbühne Mörschied ihre Besucher in diesem Jahr erfreuen und locken kann: Für „Winnetou III“ ist ein neuer Mann als Old Shatterhand verpflichtet worden. Kein Geringerer als Helmut Urban wird an der Seite von Eric Nisius stehen, wenn dieser als Winnetou seinen letzten Kampf ausfechten muss. Von 2008 bis 2018

Filmstart für „Der junge Häuptling Winnetou“ und Wiedereröffnung des Karl-May-Hauses erneut verschoben.

Am 25. Februar wird der 180. Geburtstag Karl Mays begangen. Ein perfektes Datum, um die eine oder andere Veranstaltung auf diesen Zeitpunkt zu legen. Eigentlich. Denn zum Ende der aktuellen Woche mussten gleich zwei solcher Termine verschoben werden. Jeweils auf unbestimmte Zeit. Der Start des neuen Kinofilms „Der junge Häuptling Winnetou“ ist vorerst aus dem Kalender gestrichen, das Karl-May-Haus in

Marie Versini leuchtet nicht mehr – Nscho-tschi ist am Montag im Alter von 81 Jahren gestorben

Für einen kleinen Moment war es heute ganz still in der großen Karl May-Welt. „Ach, Marie!“, schreibt der langjährige Redakteur dieses Magazins auf Facebook. Dazu hat er ein Foto gepostet, das sie natürlich in jener Rolle und in jenem Film zeigt, der sie für Millionen Zuschauer unsterblich machte, der Marie Versini in unzähligen Herzen zu Nscho-tschi werden ließ, zu Winnetous

Old-Firehand-Soundtrack auf Vinyl und CD

Innerhalb der Soundtracks der Karl-May-Filmwelle der 1960er-Jahre nahmen die Kompositionen Peter Thomas‘ zu „Winnetou und sein Freund Old Firehand“ (1966) seit jeher eine Sonderrolle ein. So tauchte Thomas auf ganz andere Art und Weise musikalisch in die Traumwelten Mays ein als sein Kollege Martin Böttcher. Nun erscheint Peter Thomas‘ Soundtrack zum Firehand-Film erstmals auf Vinyl; die CD-Ausgabe enthält zudem Bonusbeigaben,

Winnetou-Wechsel in Burgrieden

Da der bisherige „Winnetou“ der Festspiele Burgrieden, Max Feuerbach, aus gesundheitlichen Gründen aus dem Ensemble ausscheiden muss, war die Bühnenleitung um Geschäftsführerin Claudia Huitz und Regisseur Michael Müller gezwungen, einen Nachfolger zu finden.

Hans Kahlert im Alter von 87 Jahren gestorben

Im Alter von 87 Jahren ist Hans Kahlert am 25. Oktober in Hamburg gestorben.Der 1934 in Riga geborene Schauspieler war ab 2005 mehr als 15 Jahre lang als Onkel Krischan in der NDR-Serie „Neues aus Büttenwarder“ zu sehen.

Neuer Termin für Münchner Karl-May-Kongress steht fest

Nachdem die Karl-May-Gesellschaft ihren eigentlich für 2021 geplanten Kongress in München coronabedingt auf 2022 verschieben musste, steht nun der neue Termin fest: 6. bis 10. Oktober 2022. Ort des Geschehens ist das Amerikahaus, Karolinenplatz 3, 80333 München.

Karl-May-Gesellschaft verschiebt Münchner Kongress

Die Karl-May-Gesellschaft verschiebt ihren für Oktober dieses Jahres in München geplanten Kongress auf das nächste Jahr. Dies gab der Vorsitzende der Gesellschaft, Florian Schleburg, am heutigen Vormittag bekannt.

KARL MAY & Co. exklusiv: Auch Mörschied spielt 2022 „Winnetou III“

Kürzlich wurde bekannt, dass sich die Festspiele Burgrieden im nächsten Jahr erstmals an Karl Mays „Winnetou III“ heranwagen und damit Winnetous Tod auf die Bühne bringen – in der Karl-May-Bühnenwelt eine Seltenheit. Nun steht fest, dass 2022 auch die Kollegen der Karl-May-Festspiele Mörschied „Winnetou III“ aufführen.

Elspe startet Freitag in eine ungewöhnliche Saison

Irgendwie ist es so, als hätte es gar keine Unterbrechung gegeben. Die überwiegend vertrauten Schauspieler sind wieder da, die üblichen Medienvertreter, der neue und der in Ehren ergraute alte Geschäftsführer … und natürlich vor allem die nahezu unverwüstliche Naturbühne.

Bad Segeberg bietet Live-Hörspiel – mit neuem Winnetou

Schon zum zweiten Mal mussten die Segeberger Karl-May-Spiele ihre neue Inszenierung „Der Ölprinz“ wegen Corona verschieben. Doch nach diesen schlechten Nachrichten gab es nun eine faustdicke Überraschung aus der Stadt am Kalkberg: Die Karl-May-Spiele finden auch in diesem Sommer statt, jedoch erfinden sie sich notgedrungen neu und bringen die eigens geschriebene 90-minütige Inszenierung „Winnetou – Das Gold der Rocky Mountains“

Mörschied: Arnd Limpinsel kehrt als Winnetou zurück

Überraschende Personalie der Karl-May-Festspiele im rheinland-pfälzischen Mörschied: Arnd Limpinsel, der 1990 die Bühne gründete und viele Jahre als Winnetou auftrat, kehrt noch einmal zu seiner Paraderolle zurück. In der kommenden Inszenierung „Halbblut“ ersetzt er den bisherigen Mörschieder Winnetou-Darsteller Eric Nisius, der terminlich verhindert sei. Das gaben die Festspiele heute bekannt.

Der Lößnitzgrund ruft

Nur ein paar Tage vor dem Premierentermin am 29. Mai 2021 stand endlich fest, dass die Landesbühnen Sachsen ihre Rathener Inszenierung „Winnetou 1“ im Lößnitzgrund in Radebeul aufführen dürfen. Für zehn Vorstellungen betreibt das Theater einen enormen Aufwand. Fast Dreiviertel des Geländes von der von den Karl-May-Festtagen bekannten Westernstadt „Little Tombstone“ ist zur Bühne umgebaut worden. Die Tribüne mit eigentlich

Effektvolle Karl-May-Premiere in Pullman City

In Eging am See starteten gestern Abend die Karl-May-Spiele Pullman City Bayern: Die Premiere der Inszenierung „Winnetou und der Sohn des Bärenjägers“ verfolgten bei sommerlichem Wetter allerdings nur 250 Zuschauerinnen und Zuschauer – mitnichten ein Zeichen von Desinteresse des Publikums, sondern Folge einer Auflage, um den in Bayern derzeit gültigen Corona-Bestimmungen gerecht zu werden.

KARL MAY & Co. widmet sich in neuer Sonderausgabe dem Winnetou-Film „Der Ölprinz“

Er zählt zu den bemerkenswertesten Streifen der Karl-May-Filmwelle der 1960er-Jahre: „Der Ölprinz“ (1965), eine Produktion, die mit Pierre Brice (Winnetou), Harald Leipnitz (Ölprinz), Heinz Erhardt (Kantor Hampel), Terence Hill (Richard) und nicht zuletzt Stewart Granger (Old Surehand) zahlreiche Stars versammelte und erstmals dem zwielichtigen Oberschurken Grinley aus Karl Mays berühmter Romanvorlage auf der Kinoleinwand Leben einhauchte.

Jean-Marc Birkholz liest aus Karl Mays Spätwerk

Jean-Marc Birkholz, Elspe-Winnetou seit 2012, liest für zwei neue Hörbücher des Karl-May-Verlags aus Karl Mays Spätwerk: Im Oktober und November 2021 sollen im MP3-Format „Ardistan“ und „Der Mir von Dschinnistan“ erscheinen (jeweils 19,95 Euro).

Nach oben