Startseite2021-07-18T22:26:21+02:00

Sonderheft „Der Ölprinz“

Er zählt zu den bemerkenswertesten Streifen der Karl-May-Filmwelle der 1960er-Jahre: „Der Ölprinz“ (1965), eine Produktion, die mit Pierre Brice (Winnetou), Harald Leipnitz (Ölprinz), Heinz Erhardt (Kantor Hampel), Terence Hill (Richard) und nicht zuletzt Stewart Granger (Old Surehand) zahlreiche Stars versammelte. Im Juli 2021 ist ein neues  Sonderheft zu diesem Kinofilm von KARL MAY & Co. erschienen.

zum Sonderheft
Sonderheft "Der Ölprinz" reguläre Ausgabe

Die aktuelle Ausgabe

KARL MAY & Co. – die aktuelle Ausgabe

KARL MAY & Co. Nr. 165

KARL MAY & Co. Nr. 165 erscheint im August. Das Cover der neuen Ausgabe ziert ein Fotomotiv zu den Festspielen Burgrieden, die in diesem Sommer noch bis zum 11. September die Inszenierung „Old Surehand“ zeigen – in der Titelrolle Ferdinand Ascher (Foto, Vordergrund) sowie mit „Winnetou“ Max Feuerbach und „Old Shatterhand“ Martin Strele (Foto, Hintergrund). Jetzt vorbestellen! (Foto von Gert Krautbauer, Idee von Marko Brock)

mehr zum Inhalt
Jetzt bestellen

Nachrichten

KARL MAY & Co. exklusiv: Auch Mörschied spielt 2022 „Winnetou III“

Kürzlich wurde bekannt, dass sich die Festspiele Burgrieden im nächsten Jahr erstmals an Karl Mays „Winnetou III“ heranwagen und damit Winnetous Tod auf die Bühne bringen – in der Karl-May-Bühnenwelt eine Seltenheit. Nun steht fest, dass 2022 auch die Kollegen der Karl-May-Festspiele Mörschied „Winnetou III“ aufführen.

Elspe startet Freitag in eine ungewöhnliche Saison

Irgendwie ist es so, als hätte es gar keine Unterbrechung gegeben. Die überwiegend vertrauten Schauspieler sind wieder da, die üblichen Medienvertreter, der neue und der in Ehren ergraute alte Geschäftsführer … und natürlich vor allem die nahezu unverwüstliche Naturbühne.

Bad Segeberg bietet Live-Hörspiel – mit neuem Winnetou

Schon zum zweiten Mal mussten die Segeberger Karl-May-Spiele ihre neue Inszenierung „Der Ölprinz“ wegen Corona verschieben. Doch nach diesen schlechten Nachrichten gab es nun eine faustdicke Überraschung aus der Stadt am Kalkberg: Die Karl-May-Spiele finden auch in diesem Sommer statt, jedoch erfinden sie sich notgedrungen neu und bringen die eigens geschriebene 90-minütige Inszenierung „Winnetou – Das Gold der Rocky Mountains“ auf die Bühne – als „spannendes Live-Hörspiel“, wie die Kalkberg GmbH Bad Segeberg gestern ankündigte.

Mörschied: Arnd Limpinsel kehrt als Winnetou zurück

Überraschende Personalie der Karl-May-Festspiele im rheinland-pfälzischen Mörschied: Arnd Limpinsel, der 1990 die Bühne gründete und viele Jahre als Winnetou auftrat, kehrt noch einmal zu seiner Paraderolle zurück. In der kommenden Inszenierung „Halbblut“ ersetzt er den bisherigen Mörschieder Winnetou-Darsteller Eric Nisius, der terminlich verhindert sei. Das gaben die Festspiele heute bekannt.

Mehr Nachrichten aus der Karl-May-Szene

Winnetou@home

Schauspielerinnen und Schauspieler der Karl-May-Bühnen und Vertreter der Museen und Institutionen haben im „Corona-Sommer 2020“ aus Karl Mays „Der Ölprinz“ auf YouTube zugunsten der Aktion #KunstNothilfe gelesen. Alle 47 Folgen gibt es nun zum Nachsehen als Video oder auch zum Nachhören als Podcast.

zur Aktionsseite
Winnetou@home
Laden...
Nach oben