Lesen

< KARL MAY & Co. exklusiv: Jochen Bludau will Geschäftsführung des Elspe Festivals 2019 abgeben
04.04.2018
Kategorie: Leben & Werk
Von: jr

KARL MAY & Co. exklusiv: Karl-May-Verlag kündigt neue "Grüne Bände" an

Zwei neue Briefbände erscheinen ab 2019


2019 gibt's im Karl-May-Verlag neue Briefbände. Hier ein Blick auf die bereits erschienenen Titel (Foto: KARL MAY & Co./Finke).

Der Karl-May-Verlag Bamberg setzt 2019 seine Reihe der Gesammelten Werke und Briefe Karl Mays fort. Im Gespräch mit KARL MAY & Co. kündigte Verleger Bernhard Schmid gleich zwei neue Bände an.

Die Bände 95 und 96 werden voraussichtlich "Briefwechsel mit seinen 'Kindern'" heißen. Bei den "Kindern" handelt es sich um die Geschwister Marie und Ferdinand Hannes, Marie Luise ("Lu") Fritsch (später Droop) und Adolf Droop sowie Willy Einsle, junge Leser, mit denen Karl May in regem Kontakt stand. Das Verhältnis reichte von schwärmender Verehrung bis hin zu Unterstützung in Mays Prozessjahren. Adolf Droop veröffentlichte 1909 mit "Karl May. Eine Analyse seiner Reise-Erzählungen" die erste literaturwissenschaftliche Untersuchung zu Werken Mays (beim KMV im Reprint erhältlich), und Marie Luise Droop initiierte in den 1920er-Jahren die bis heute verschollenen Stummfilme nach Werken Karl Mays.

Die zwei Briefbände sind ab 2019 geplant. Bernhard Schmid im KARL MAY & Co.-Gespräch: "Die Briefbände werden von vielen Karl-May-Lesern unterschätzt, denn auch die bisher bereits erschienenen Bände mit Friedrich Ernst Fehsenfeld, Sascha Schneider und Joseph Kürschner lassen nicht nur neue Einblicke in Karl Mays Biografie und seine Werkgeschichte zu, sondern bringen zudem interessante Aufschlüsse zu Mays Wesen. Wir freuen uns, hieran bald anknüpfen zu können."


Kategorien: Nachrichten > Leben & Werk